Küsschen

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 08.04.2017

Stil-Frage: Beim Begrüßen und Verabschieden stellt sich mir immer wieder dieselbe Frage: Küsschen erst rechts oder erst links? Und einmal oder zweimal? Gibt es da eine Regel?

Image-Expertin Eva Ruppert:  Tja, wenn es dazu nur mal eine klare Aussage gäbe. Selbst im Land der Küsse variiert die Reihenfolge und Anzahl von Region zu Region. Meine (internationale) Erfahrung dazu ist, dass dieses Ritual in den meisten Situationen mit der Herzseite, sprich linke Körperseite endet. Bei zwei Küsschen demnach „rechts-links“, bei dreien „links-rechts-links“ und bei einem Vierer „rechts-links-rechts-links“.
Laut dem Institut für Demoskopie Allensbach steigt die Zahl der verteilten Bussis weiter an, wohingegen immer mehr Menschen sie als unangenehm empfinden. Woran das liegt? Sicher nicht an der falschen Reihenfolge der Links-Rechts-Küsschen.
Vielleicht sollten wir selektiver damit umgehen, zum Beispiel nach dem Motto Qualität statt Quantität. Schenken wir doch künftig auch weiterhin lieben Familienmitgliedern, Freunden und guten Bekannten ein Küsschen, aber belassen wir es bei allen anderen Mitmenschen bei einem freundlich-verbalen Gruß, begleitet von einem sympathischen Lächeln.
Vielleicht reicht ja auch schon der gute Vorsatz „Takt statt Kontakt“ aus. Dann manch zwar freundlich gemeintes Küsschen fühlte sich an wie ein grobes Reibeisen. Was bei gesellschaftlichen Veranstaltungen auch das kompakteste Make-up zunichtemacht. Nicht umsonst heißt es „ein Küsschen auf die Wange hauchen“.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de