Kontaktanfragen in Sozialen Netzwerken

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 17.12.2017

SO! trägt man das:

Ich arbeite in einem großen Unternehmen. In letzter Zeit passiert es mir häufig, dass mir Kollegen, die ich höchstens vom Sehen kenne, Kontaktanfragen in sozialen Netzwerken senden. Ich möchte diese allerdings nicht annehmen, weil ich meine privaten Daten ausschließlich mit Bekannten und engen Freunden teile. Ist es unhöflich, solche Anfragen kommentarlos zu ignorieren?

Stilberaterin Eva Ruppert: Eine Kontaktanfrage abzulehnen, ist völlig in Ordnung, eine Anfrage einfach zu ignorieren, wäre aus meiner Sicht kein guter Stil. Und auch zwischenmenschlich fände ich es im oben genannten Fall unangenehm bis kritisch für denjenigen, dessen Kontaktanfrage einfach ignoriert würde. Zumal es ja im „richtigen Leben“ Ihre Kollegen sind. Im Sinne der Kollegialität sollte diese Tatsache eine kurze, wenn auch ablehnende Reaktion wert sein.
Eine Antwort mit einer klaren, aber höflichen Stellungnahme, wie Sie sie in Ihrer Frage formuliert haben, zeigt Ihr Bewusstsein, um wertschätzendes Verhalten und gibt gleichzeitig Auskunft über Ihren Wunsch der gegenseitigen Beziehung. Zum Beispiel: „Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. Da ich dieses Netzwerk lediglich aus privaten Gründen nutze, bitte ich Sie um Verständnis dafür, dass ich Ihre Anfrage ablehne.“
Diese Reaktion sollte für jeden „Profi“ akzeptabel sein, ohne dass sich daraus negative berufliche Folgen ergeben.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de