Schminken als Brillenträgerin

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 22.10.2016

So! trägt man das:

Ich bin Brillenträgerin. Was muss ich beim Schminken beachten?

Stilberaterin Eva Ruppert: Brillenträgerinnen haben es in Bezug auf Make-up nicht leicht, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Die Augen werden entweder vergrößert oder verkleinert, die Brillenfassung kollidiert womöglich mit den Augenbrauen und so weiter. Daher mein Tipp: Je auffälliger das Brillengestell, umso „unbunter“ sollte das Augen-Make-up sein.
Achte Sie auf die Augenbrauen. Je deutlicher das Brillengestell ist, zum Beispiel bei farbigen Kunststoffrahmen oder besonders bei den angesagten „Nerd“-Brillen, umso definierter sollten die Augenbrauen dargestellt sein. Das heißt, sauber gezupft und bei eher hellen Augenbrauen eine dezente neutral-farbige Unterstützung mit Augenbrauenpuder.
Verkleinern die Brillengläser das Auge, arbeiten Sie lediglich mit einem „Highlighter“, zum Beispiel hellen Concealer auf das bewegliche Lid und/oder einem hellen Lidstrich auf der „Wasserlinie“ am untern Auge. Wimpertusche sowohl am oberen als auch am unteren Lid unterstützt das optische Weiten des Auges ebenfalls.
Wirken Ihre Augen durch die Gläser deutlich größer, können Sie diesen Eindruck mit einem neutral-farbigem eher dunkleren Lidschatten in Steingrau oder Graubraun ausgleichen. Auch ein feiner Lidstrich am oberen Lid kann helfen, das Auge ausgewogen darzustellen. Mit Wimperntusche gehen Sie hier sparsam um, am besten nur dezent am oberen Lid.
Nicht zuletzt sollten mögliche Augenringe mit einem Abdeckstift oder Concealer mattiert werden, da diese durch stärkere Brillengestelle oft forciert werden.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de