Pflege für Pullover

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 13.02.2016

So! trägt man das:

Ob teuer oder günstig, jeder Pullover fängt irgendwann an zu pillen! Haben Sie einen Tipp, was man gegen diese Knötchen tun kann. Und sind solche Pullover überhaupt noch tragbar?

Stilberaterin Eva Ruppert:

Pilling ist eine echte Plage, weil sie selbst neue und hochwertige Kleidungsstücke alt und billig aussehen lassen. Diese Knötchen entstehen durch lose Fasern im Stoff, auf glatten und weichen Stoffen schneller als auf rauen. Diese losen Fasern verknoten durch die Reibung bei Bewegung. Ganz stoppen lässt sich dieses „Verfilzen“ der Fasern erfahrungsgemäß nicht. Doch zwei brauchbare Tipps für das Verlangsamen der Knötchenbildung kann ich Ihnen empfehlen: Behandeln Sie ein neues Kleidungsstück vor dem ersten Tragen und ältere Kleidungsstücke vor großer Beanspruchung, sorgfältig mit einer Fusselrolle. Waschen Sie solche Kleidungsstücke immer linksseitig und verwenden Sie Wachmittel für Sportkleidung. Und haben sich die Knötchen erst mal breitgemacht, dann hilft nur noch der Fusselrasierer.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de