Geschenke zum Geburtstag

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 13.08.2016

So! trägt man das:

Ich feiere demnächst meinen 60. Geburtstag. Ich möchte aber keines dieser für solche Anlässe üblichen Geschenke wie Präsentkörbe etc. Am liebsten wäre mir sogar, meine Gäste kommen ganz ohne ein Geschenk! Alleine ihre Anwesenheit ist mir schließlich Freude genug! Kann ich das auf den Einladungskarten so vermerken oder stößt man damit jemanden vor den Kopf?

Stilberaterin Eva Ruppert:
Ich persönlich finde Ihren Wunsch durchaus legitim. Ob Sie damit jemanden vor den Kopf stoßen? Nein, ich denke, soweit geht die Reaktion der Gäste nicht. Erstaunen? Ja, das könnte durchaus sein, denn es ich eher unüblich. Sicher gibt es auch den einen oder anderen, der sich unwohl fühlt dabei, mit leeren Händen zu erscheinen.
Deshalb mein Tipp: Stellen Sie einen „Spendentopf“ mit Angaben zur Verwendung auf, in den jeder, der gern etwas geben möchte, seinen Teil beitragen darf. In einem Umschlag mit Grußkarte. Kündigen Sie Ihren Wunsch in der Einladung an.
Und wer weiß, vielleicht sind Ihre Gäste ja sogar erleichtert, sich nicht den Kopf zerbrechen zu müssen über ein passendes und willkommenes Geschenk.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de