Gelb zur Hochzeit

Artikel: SO! Die Neue Presse zum Sonntag, 30.04.2016

So! trägt man das:

Im Juni bin ich zu einer Hochzeit eingeladen. In meinem Kleiderschrank befindet sich ein wunderschönes leuchtend gelbes Kostüm sowie ein gelbes Etuikleid mit passender Jacke (beides Escada). Darf ich als Tante des Bräutigams in Gelb kommen und welche Farbe sollten meine Schuhe haben? Bisher trug ich immer Schwarz dazu.

Stilberaterin Eva Ruppert:
Hinsichtlich des Stils lädt der Monat Juni gewiss dazu ein, ein leuchtend gelbes Kostüm zu tragen und auch die Farbsymbolik (Gelb steht für klare Wärme, Optimismus, Freude und passt daher gut zu einem solch freudigen Anlass) spricht dafür, zu diesem Outfit zu greifen. Bedenken bestehen höchstens bei der Formulierung „leuchtend“. Denn Gelb ist an und für sich schon eine Signalfarbe.
Meine Empfehlung für jede Hochzeit: Kein Gast sollte sich optisch in den Vordergrund rücken, das Interesse der Gäste gehört allein dem Brautpaar und sollte durch nichts abgelenkt werden. Wenn Sie das Brautpaar und deren Gäste gut genug kennen, können Sie sicher einschätzen, ob Ihr leuchtend gelbes Kostüm angemessen ist, oder ob Sie doch besser das gelbe Etuikleid tragen sollten.
Mein Tipp: Tragen Sie keine schwarzen Schuhe zum eleganten gelben Etuikleid, das erzeugt einen provokativen, meist zu harten Kontrast. Außerdem würde dazu als Kombi-Partner eine schwarze Tasche gehören und alles zusammen erinnert dann schnell an die Farbkombination für Gefahr (zum Beispiel Wespe oder Radioaktivität)! Versuchen Sie es stattdessen mit einem eleganten Braun- oder festlichen Silberton.

Haben Sie auch eine Frage in Sachen Mode und guter Stil?
Schreiben Sie eine E-Mail an so@verlagsgruppe-hcs.de