Dark Suite

Frage: Sehr geehrte Frau Ruppert, ich hatte sie bei dem gemeinsamen letzten Seminar in Erfurt nach einer Anzugsordnung für eine Einladung in Stockholm befragt. Der Dresscode ist: Dark Suite
Was sollte man anziehen oder auch nicht anziehen, um nicht „overdressd“ zu sein?
Für eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar!

Antwort: Der Begriff „Dark Suite“ beantwortet im Grunde schon die Frage. Es ist der dunkle Anzug und das kann heutzutage sowohl für den männlichen als auch weiblichen Gast gelten.
Dieser Dresscode bezeichnet einen Event, der nicht ganz dem „Black Tie“ entspricht, d. h. Smoking für den Herren und Cocktailkleid für die Dame verlangt. Man will sichergehen, dass eine elegante Atmosphäre entsteht.
Sowohl der klassische Hosen-/Anzug als auch der dunkelblaue kann von Damen und Herren getragen werden. Für die Dame erweitert sich das Spektrum durch ein edles Grau für Anzug oder Kleid, bzw. Kostüm. Für den Herren gilt Krawattenpflicht und langärmliges Hemd.
Allerdings meint „black suite“ auch, dass die Gäste bitte auf allzu nüchterne Business-Kleidung verzichten sollten. Wie gesagt: es ist ein eleganter Anlass.

Zurück zu FAQ | Nach oben